Worship

Worship

Helene Platzer berichtet über Ihre Erfahrungen als Verantwortliche für den Lobpreis:

Mein Dienst in der Kirche am Rhein besteht unter anderem darin, dass ich im Lobpreisteam mitsinge und auch die Planung für den Lobpreis mehr oder weniger übernommen habe. Da ich Viktor, unseren Lobpreisleiter unterstützen wollte, kümmere ich mich um das Erstellen eines Planes, in den sich jeder, der im Lobpreis-Team mitsingen, ein Instrument spielen möchte oder auch mal den Lobpreis leiten möchte, eintragen kann. Dieser Plan ist auch auf der Homepage der Kirche-am-Rhein einzusehen.
Außerdem sorge ich dafür, dass die benötigten Kopien der Lieder für das Lobpreisteam in erforderlicher Anzahl vorhanden sind, und ständig aktuell sind. Ich notiere auch jeden Sonntag, welche Lieder im Gottesdienst gesungen werden, damit eine Abwechslung der gesungenen Lieder gewährleistet ist.

Wie war das letzte Jahr für dich?
Im letzten Jahr war es sehr unterschiedlich. Manchmal hatten wir viele mitmachfreudige Musiker und Sänger, an anderen Sonntagen wusste man bis kurz vor dem Gottesdienst nicht, ob wir einen Lobpreis im Gottesdienst haben würden, weil wir im Moment nicht viele Musiker haben. Öfters kam dann jemand kurz vor Gottesdienstbeginn und war spontan bereit, einzuspringen. Bis jetzt hat Gott uns damit gesegnet, dass wir noch in jedem Gottesdienst einen Lobpreis hatten. Ich finde es als eine Bereicherung, dass wir angefangen haben, im Lobpreis auch Lieder für/mit Kindern singen.

Wie kannst du Gott Ehre machen mit deinem Dienst?

Ich denke, in erster Linie mache ich Gott nicht durch das Singen allein Ehre, sondern indem ich eine lebendige Beziehung mit ihm lebe. Für mich ist es auch sehr wichtig, dass ich die Lieder, die gesungen werden sollen, vorher mit der Gruppe geprobt habe. Dann kann ich mich besser in die Anbetung /Lobpreis fallenlassen.
Ich würde mich freuen, wenn wir noch mehr Sänger, insbesondere Musiker hätten, die sich dann auch verbindlich für bestimmte Sonntage eintragen würden und auch die vorhandenen Lobpreisler sich selbst melden würden, das würde mir viele Rückfragen ersparen.

Welche Unterstützung wünsche du dir für das nächste Jahr?
Ich würde mir auch wünschen, dass wir einen passenden Raum finden würden, wo man sich als Team zum Proben treffen könnte und auch an verschiedenen Tagen nutzen könnte.
Ich wünsche mir mehr Verbindlichkeit und Teamgeist, dass sich jeder einzelne als Teil der Kirche am Rhein sieht und dass wir das gleiche Ziel verfolgen. Dazu ist es erforderlich, dass wir uns regelmäßig treffen und uns austauschen.

Wie kann man Teil werden vom Lobpreisteam?
Ich weiß, dass wir viele begabte Sänger und Musiker haben, aber nur wenige, die sich im Lobpreisteam einsetzen. Mitmachen kann jeder, der Spaß am Musizieren hat und es von Gott aufs Herz gelegt bekommt. Sprecht einfach Viktor oder mich an. Wir freuen uns über Verstärkung.

Lobpreis

Share Button